mukophagie

23.03.2013

laut eines berichts eines innsbrucker experten soll das bohren in der nase
aber auch das verspeisen der popel die gesundheit fördern.
mit dem finger in der nase zu bohren ist eine mechanische reinigung und
laut dem innsbrucker lungenfacharzt friedrich b. gründlicher als mit einem taschentuch.
das verspeisen der popel steigere zudem die abwehrkräfte.
kindern sollte man deshalb das bohren in der nase nicht verbieten.