The Trouble with Tribbles

27.05.2014

Tribble sind kleine, pelzige Lebensformen,
die gerne als Haustiere gehalten werden.
Ihr wissenschaftlicher Name lautet Polygeminus grex und
sie stammen ursprünglich von Iota Geminorum IV.

Die Tiere sind sehr zahm und erscheinen träge.
Ihre kontaktfreudige Art,
das weiche Fell und ein leises Gurren bei Wohlbefinden
machen Tribbles zu beliebten Haustieren.

Tribble werden schwanger geboren,
was ihnen einen enormen Anstieg der Population ermöglicht.
Sie scheinen bisexuell zu sein.
Die Vermehrungsrate liegt grob geschätzt zehn Nachkommen
alle zwölf Stunden.
Beschleunigt wird diese asexuelle Vermehrung
durch genügend Nahrung.

(für J.T.K. und M.O.)

Eine Ausstellung bei Waldmann Solar

Fotografie: Stefan Thurmann
Konzept & Design: Silke Baltruschat
Styling: Regina Knobloch
Postproduktion: Sevengreen